Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Homöopathie

Homöopathie

Der Begriff „Homöopathie“ hat seine Wurzeln im Griechischen und bedeutet übersetzt: "ähnliches Leiden"

Der deutsche Arzt Samuel Hahnemann (1755-1843) begründete die Homöopathie. Er führte zahlreiche Selbstversuche durch und prägte so die Ähnlichkeitstheorie:

  • er stellte fest, dass seine Mittel wirksamer werden, je mehr er sie verdünnte
  • so entdeckte er das Prinzip der Potenzierung
  • Auswahl der Potenz:
  • Bei Akuten Erkrankungen verwendet man gern D6 oder D12
  • Bei chronischen Erkrankungen C30
  • durch Erfragen der Symptome wird das richtige Homöopathikum individuell ausgewählt
Was bei der Homöopathie zu beachten ist:
  • Tropfen verschütteln: schlagen sie die geschlossene Flasche vor jeder Einnahme 10-mal in die Hand
  • Abstand zu den Mahlzeiten: 15 Minuten vor und nach der Einnahme sollten sie nicht essen, trinken oder rauchen und auch nicht die Zähne putzen
  • Im Mund behalten: Homöopathische Mittel wirken am besten über die Mundschleimhaut. Behalten sie Tropfen, Tabletten und Globuli daher möglichst lange im Mund
  • Störungen vermeiden: Verzichten sie während der Therapie auf Kaffe, scharfe Gewürze, menthol- und kampferartige Genussmittel. Putzen sie Zähne nicht mit mentholhaltiger Zahnpasta. In der Apotheke gibt es spezielle Zahncreme, die sich mit den homöopathischen Mitteln verträgt.
  • keine Metall-Löffel verwenden: geben sie die Tropfen direkt auf die Zunge oder auf einen Plastiklöffel. Bei einem Metall-Löffel könnte die "Heilinformation" dieses Mittels verloren gehen. Auch Globuli sollten sie nicht zwischen die Finger nehmen, sonder auf die Handfläche oder auf eienem Plastiklöffel geben.
  • Richtig lagern: nicht in der Nähe von Strahlungsquellen, wie Fernseher, Computerbildschirmen, Handys oder Mikrowellen aufbewahren. Heilinformation des Mittels kann durch die Strahlungseinflüsse aufgehoben werden.
Für die Reiseapotheke …

Coccolus D6

  • Ideal bei Patienten mit Beschwerden bei Reisen mit Übelkeit und Erbrechen
  • Für Kinder die überempfindlich auf Schlafmangel reagieren
  • Patienten, die Probleme mit der Zeitumstellung haben (Jet lag)

Dosierung: 3 Tage vor der Reise 3x5 Globuli
Bei Bedarf während der gesamten Reise

Ledam palustre D6 (Sumpfporst)

  • die schnelle Hilfe für die Insektenstiche

Dosierung: 5 Globuli in Wasser auflösen und die Stelle betupfen

Okoubaca D6 (afrikan. Hirtenbaum)

  • zur Darmsanierung, bei Reisedurchfall
  • bei ungewohnten Essgewohnheiten

Dosierung: 3x5 Globuli

Copyright © 2022 Markt-Apotheke Luckau