Gesunde Ernährung ist super leicht

Sich gesund zu ernähren ist genauso einfach, wie die Sache mit dem Radfahren. Als du Radfahren gelernt hast, war es erst einmal wichtig, dein Gleichgewicht zu halten. Als du dies verinnerlicht hattest, war es kein Problem mehr, gleichmäßig in die Pedalen zu treten. Mit der Ernährung ist es genauso. Wenn man lernt, ein Gleichgewicht zwischen Art und Menge zu finden, kann der Körper reibungslos funktionieren.

Die nächsten Tipps sollen dir dabei helfen fit und gesund zu bleiben:

1. Essen soll Spaß machen

Das Essen schmeckt gemeinsam mit der Familie oder den Freunden besser, als allein und ist außerdem geselliger.
Auch ist es wichtig, dass Abwechslung auf dem Speiseplan ist. Gemüse oder Obst sorgen für etwas Farbe und sind gesund. 

2. Das Tägliche Frühstück ist sehr wichtig

Ein gesundes Frühstück ist sehr wichtig, denn es bringt neue Energie und Kraft für den Alltag. Für die richtige Power sorgen Lebensmittel mit vielen Kohlenhydraten. Das heißt für dich Cornflakes mit Milch, Obst, Joghurt, Brot und etwas Wurst oder Käse sollten die erste Wahl sein.

3. Die Ernährung sollte abwechslungsreich sein

Um fit zu bleiben, benötigt dein Körper ganz viele verschiedene Vitamine und Mineralstoffe. Deshalb ist eine abwechslungsreiche Ernährung wichtig, damit dein Körper optimal arbeiten kann und gesund bleibt.

4. Iss viele Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind unser Energiespender Nummer 1 und sollten bei der Ernährung ganz oben stehen. Dazu zählen unter anderem Brot, Nudeln, Reis und Kartoffeln. Für eine „Extra Portion“ Ballaststoffe probiere doch mal die Variante der Vollkornprodukte aus.

5. Iss täglich 5 Portionen Obst und/oder Gemüse

Obst und Gemüse beliefern unseren Körper mit vielen Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen. Auf dem Speiseplan sollten sie daher 5-mal täglich stehen. Egal, ob als Saft zum Frühstück, dem Obst- oder Gemüseteller als Zwischensnack, als Kompott oder als Beilage zum Essen.

6. Vermeide zu fettige und zu süße Nahrungsmittel

Auch fettreiche und süße Nahrung benötigt unser Körper, um zu funktionieren. Doch davon sollte nicht zu viel verzehrt werden. Deshalb auf Pommes, Wurst, Nutella, Kekse, Kuchen oder Chips zu verzichten, ist nicht nötig. In Maßen ist alles erlaubt.

7. Gesunde Zwischensnacks

Trotz regelmäßiger Mahlzeiten, kann sich ein kleiner Hunger zwischendurch einstellen. Dann sind Snacks genau das richtige. Dabei ist zu beachten, dass dies keine richtige Mahlzeit ist, sondern nur ein kleines Extra für unseren Körper.

8. Reichlich trinken

Viel trinken ist wichtig! Mindestens  5 große Gläser sollten es schon sein. Besonders wichtig ist das, wenn es draußen sehr warm ist oder Du gerade viel Sport getrieben hast. Als Durstlöscher sind Mineralwasser, ungesüßte Fruchtsäfte, aber auch Tee sehr gut geeignet.