Reinigung und Pflege

Je nach Hauttyp gibt es entsprechende Reinigungsprodukte um die Haut optimal für das folgende Pflegeprodukt vorzubereiten … denn ohne Reinigung keine Pflegewirkung!

  • Die Reinigung ist notwendig um Talgablagerungen und Verschmutzungen zu entfernen, welche ansonsten zu Rötungen und Unreinheiten führen können
  • Ein Pflegeritual sollte morgens und abends erfolgen
  • Anschließend das Pflegeprodukt entsprechend dem Hauttyp auftragen

Der Hauttyp unterscheidet sich von Talgproduktion und Dicke der Haut

1. Fettige Haut
  • starker Glanz
  • Haut ist großporig
  • neigt zu Unreinheiten und Pickeln
2. Trockene Haut
  • neigt zu Spannungsgefühlen und Rötungen
  • ist feinporig
  • schuppt leicht
  • neigt zu frühzeitiger Fältchen-Bildung
  • Temperaturempfindlich
3. Normale und Mischhaut
  • normale Haut ist fast perfekt
  • Talgdrüsen, Säureschutzmantel und Durchblutung funktionieren optimal
  • Teint ist rosig und gesund
Mischhaut
  • neigt zu Glanz in der T-Zone (Stirn-Nase-Kinn)
  • die übrigen Gesichtspartien sind eher trocken
  • kann sich daher gelegentlich schuppen

Der Hauttyp kann nicht verändert werden!

Was man aber verändern kann ist der Hautzustand und zwar durch gezielte Pflege. So können Unreinheiten gemindert werden, schuppige Haut und Trockenheitsfältchen gemildert und der Hautalterung entgegen gewirkt werden.

Um die Haut optimal zu versorgen und Hautzuständen den Kampf anzusagen gibt es zusätzlich noch entsprechende Ergänzungsprodukte.

Dazu zählen z. B.

  • Seren mit intensiveren Wirkkonzentraten
  • Masken für einen Soforteffekt
  • Augencremes für die empfindliche Augenpartie (ohne Duftstoffe – da diese das Auge reizen können)